Sponsored links


Valid XHTML 1.0!
Valid CSS!
Produkt: Broschiert
Titel: Die Sonne, das Genom und das Internet
Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt
Autoren: Freeman J. Dyson
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Die Macht des Geistes


Das Buch ist ein Zusammenstellung von Vorträgen, die Professor Dyson in vergangenen Jahren bei verschiedenen Gelegenheiten zu verschiedenen Themen gehalten hatte. Im Buch stellt er den Zusammenhang zwischen diesen scheinbar unterschiedlichen Themen her. Zu Beginn führt er aus, dass er die technischen Fortschritte bei den Forschungsinstrumenten für mindestens genauso wichtig hält, wie die jeweils vorherrschenden Ideen bzw. Paradigmen in der Wissenschaft. Er betont hierbei auch den handwerklichen Aspekt bei der Entwicklung dieser Instrumente und stellt die Handwerker somit auf eine Stufe mit den Geisteswissenschaftlern. Er beschreibt seine Familie als eine Linie, von seinem Urgroßvater, der als Schmied Druckkessel in alle Welt geliefert hatte, zu seinen heutigen Familienmitgliedern, die verantwortliche Aufgaben in unterschiedlichsten Positionen haben. Das Wissen um seine Herkunft und zu der Wichtigkeit verschiedenster Fachgebiete erlauben ihm einen ungetrübten aber insbesondere auch optimistischen Blick in die Zukunft.Soziale Gerechtigkeit für alle Menschen kann nach seiner Überzeugung nur erreicht werden, durch ideologiefreie Nutzung innovativer Technik. In der Gegenwart bedeutet dies den Einsatz von Kleinst - Solaranlagen in entferntesten Winkeln dieser Welt, damit die Menschen dort nicht weiterhin vom Zugang zu den weltweiten Informationen aus dem Internet ausgeschlossen bleiben. Hieraus schließt er aber nicht etwa, dass diese Art von Solartechnik jetzt die Lösung aller Probleme sein könne. Diese sieht er in biotechnologisch speziell gezüchteten Pflanzen, die eine wesentlich bessere Verwertung der eingestrahlten Sonnenenergie haben. Am besten wäre es, wenn man Pflanzen entwickeln könnte, die die gespeicherte Energie in einem Saft absondern, den man dann wie Treibstoff sammeln und nutzen kann. Dies sei auch ein Lösungsansatz gegen die heutige Landflucht. Die Menschen würden zurück aufs Land gehen, wenn sie dort Wohlstand aus Energiepflanzen erzielen und durch Anschluss an weltweite Kommunikationsnetze den Zugang zu allen Informationen erhielten. Für die weitere Zukunft sieht er die Notwendigkeit der Besiedelung des Weltalls. Dieses aber nicht mit der völlig ungeeigneten Raketentechnik. Er kritisiert hierbei die Praxis von Großprojekten, wie das Mondflugprojekt oder das Großprojekt zur Entschlüsselung eines menschlichen Genoms. In beiden wurden durch politische Vorgaben und knappen Zeitvorgaben mit riesigen Budgets nur bestehende Techniken eingesetzt und die Entwicklung preisgünstigerer Zukunftstechniken vernachlässigt. Hierdurch wurde die Entwicklung in die verkehrte Richtung gelenkt und somit die Fortschritte um Jahre oder gar Jahrzehnte zurückgeworfen. Er fordert, dass wir uns heute von dem politisch vorgegeben Ziel des bemannten Raumfluges trennen und "billige" Techniken zum Weltraumflug entwickeln. So kann mit Robotern zunächst die Umgebung im Weltraum erforscht werden. In dieser Zeit können neue billige Konzepte, wie der bereits vorhandene Laserantrieb, weiterentwickelt werden, damit dann in etwa 50 Jahren hiermit eine bezahlbare bemannte Weltraumfahrt möglich ist. Er denkt, dass dann eine Besiedlung der Jupitermonde oder des äußeren Kometengürtels möglich ist. Für eine derartige Kolonisierung braucht es dann auch völlig neue Lösungen, wie z.B. Pflanzen, die genetisch so konstruiert wurden, dass sie um sich herum ein geeignetes Gewächshaus wachsen lassen; er spricht von warmblütigen Pflanzen. Dieser 80jährige Autor weicht wohltuend vom herrschenden Zeitgeist ab, der heute vielerlei Tabus aufrichtet, gegen den Einsatz der Gentechnologie oder zur politisch korrekten Energieerzeugung und - verwendung. Hierbei gibt es nicht mal den Ansatz, um einer wachsenden Weltbevölkerung, die hoffentlich mal bei 10 Milliarden Menschen zum Stillstand kommt, eine menschenwürdige Zukunftsperspektive zu bieten. Prof. Dyson stellt sich den hieraus entstehenden Fragestellungen und zeigt Möglichkeiten auf, wie menschliche Fantasie und Schaffenskraft die scheinbar unabwendbare dunkle Zukunft aufhellen kann.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Linux. Zug um Zug Das große Umsteigerbuch
Verlag: VDE, Bln.
Autoren: Gottfried Wolmeringer
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Für Umsteiger absolut lesenswert


Linux Zug um ZugWer sich schon immer dazu durchringen wollte endlich auf seinem PC zusätzlich zu dem bisherigen Betriebssystem ein weiteres aufzuspielen oder gar daran gedacht hat auf das freie Betriebssystem Linux umzusteigen, der hat nun mit dem Buch Linux Zug um Zug ein ?Umsteigerbuch? welches es ihm durchaus den Um -oder einstieg erleichtert.
Gottfried Wolmeringer beschreibt auf mehr als 320 Seiten, wie man SuSE Linux installiert und nach seinen Bedürfnissen die ?gleichen? Funktionalitäten wie bisher nutzen kann. Die Mitgelieferten 2 CD's erleichtern die Entscheidung, welches Linux für den Ersten Schritt in Richtung Open Source verwendet wird, es ist SuSE Linux in Form einer Live Eval CD.
Sehr viel Wert legt der Autor auf die Installation von Linux. Diese wird auch sehr intersiv besprochen, damit man auch nach der Tortur des Aufspielens, Freude an seinem neuen System hat. Darauf folgen die Vorstellungen diverser grafischer Oberflächen, wie KDE, Gnome oder auch Windowmaker.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Konzeption und Entwicklung interaktiver Lernprogramme, m. 3 CD-ROMs
Verlag: Springer, Berlin
Autoren: Urs Riser, Jürgen Keuneke, Hans Freibichler
Kundenbewertung: 3/5
Kundenbewertung - 3 von 5 Sternen
Kompendium mit Schwächen


Um es vorweg zu nehmen: Konzept und Idee des Buch- bzw. Medienpaketes sind schlichtweg brilliant (und wuden zurecht mit dem Europrix 2002 prämiert)! Ein "multimedialer Workshop" auf CD-ROM vermittelt dem Leser einen Einblick in die professionelle Lernprogramm-Konzeption und -Entwicklung, eine "Autorenwerkstatt" mit einem vollständigen Drehbuch, interaktiven Musteraufgaben und 12(!) Lernprogramm-Beispielen dient als Lern- und Anschauungsmaterial. Eine weitere CD-ROM enthält Trial-Versionen bekannter und weniger bekannter Autorensysteme, die zum Ausprobieren der vorgestellten Konzepte einladen.
Das Begleitbuch rundet das Medienpaket mit der Darstellung wichtiger Einzelaspekte ab - nahezu alle relevanten Aspekte werden berücksichtigt: Einführung und übersicht über Markt bzw. Einsatzfelder von Lernprogrammen, Lerntheorien und ihre Umsetzung am Computer, didaktische Modelle, Drehbucherstellung, Entwicklungskriterien, Autorensysteme, Kostenkalkulation und sogar Medienrecht. Allein dafür hätte das Buch 5 Sterne verdient.
Insofern ist das Buch-und Medienpaket eine prima Sache. Doch leider, leider zeigt das "Kompendium Lernprogramme" Schwächen in der Umsetzung:
1. Der multimediale Workshop: Das Navigationskonzept ist anspruchsvoll, aber leider alles andere als intuitiv nachvollziehbar. Findet man sich in den komplex verschachtelten Ebenen nicht auf Anhieb zurecht, muss man die Anwendung stets von neuem starten, inklusive Intro (keine Skip-Möglichkeit). Es sei denn, man arbeitet sich in die umfangreiche Begleitdokumentation ein, das kostet aber seine Zeit. Eine schnelle und gezielte Information zu Einzelaspekten ist nicht möglich, man muss wohl oder übel alle Kapitel durcharbeiten. Die Inhalte selbst werden durch eine aufwändig illustrierte bzw. animierte Comic-Geschichte vermittelt, was an und für sich recht unterhaltsam und lehrreich sein könnte, aber die Geschichte bewegt sich fachlich wie inhaltlich auf einem erschreckend niedrigen Niveau. Als Erwachsener fühlte ich mich teilweise nicht ernst genommen. Hinzu kommt, dass man sehr lange am Bildschirm "fernsieht", Interaktionsmöglichkeiten gibt es nur sehr wenige (deswegen heißt es wohl auch "multimedialer" und nicht "interaktiver" Workshop).
2. Die "Autorenwerkstatt": Drehbuch und Musteraufgaben sind top, aber die 12 Lernprogramm-Beispiele entsprechen überwiegend nicht aktuellen lernpsychologischen und (medien-)didaktischen Standards. Teilweise werden nicht einmal die Grundregeln z.B. der Gestaltung von Benutzeroberflächen befolgt. Insofern ist die Mehrheit der Lernprogramm-Beispiele als Lehr-/Lernmaterial weitgehend ungeeignet.
3. Das Begleitbuch: Von den 250 Seiten beschäftigen sich 150(!) ausschließlich mit der Entstehungsgeschichte und Dokumentation des Workshops bzw. der CD-ROMs - lediglich 100 Seiten bilden das eigentliche Fachbuch (das wiederum exzellent ist). Die ständige Eigenwerbung des Herausgebers, bei ihm eine Ausbildung zum Lernprogramm-Autor absolvieren zu können, habe ich beim Lesen als sehr störend empfunden, ebenso die kaum verhohlene Werbung eines der Verfasser für sein eigenes Autorensystem. Gehört so etwas in ein wissenschaftlich fundiertes Fachbuch? Wohl kaum!
Fazit: Das Konzept des Buch- und Medienpaketes ist genial (und zurecht prämiert), aber die Umsetzung fällt lediglich zufriedenstellend aus. Der fachliche Teil im Begleitbuch ist top, ebenso das komplette Drehbuch von Urs Riser. Über alle anderen Aspekte lässt sich streiten, besonders über die inhaltliche und fachliche Qualität der CD-ROMs. Völlig überflüssig ist die kommerzielle Eigenwerbung des Herausgebers im Fließtext; diese hat m.E. in einem Kompendium (=Lehrbuch) nichts verloren. Aus all diesen Gründen gebe ich dem Macromedia-Buch nur drei Sterne.



Produkt: Broschiert
Titel: Einführung in die Kryptographie
Verlag: Springer, Berlin
Autoren: Johannes Buchmann
Kundenbewertung: 4/5
Kundenbewertung - 4 von 5 Sternen
Gute Einführung in die Kryptographie


Buchman bietet mit seinem Werk eine gute Einführung in die kryptographischen Grundlagen. Alle wichtigen Themen werden besprochen. Die mathematischen Grundlagen der Kryptographie werden in den ersten beiden Kapiteln besprochen und durch Übungsaufgaben mit Lösungen gefestigt. Ohne Vorkenntnisse in "Hochschul-Mathematik" wird es dem Leser allerdings schwerfallen die behandelte Mathematik auch zu verstehen. Ist der Leser praktisch orientiert und möchte die Verfahren verstehen und anwenden ist dieses Buch zu empfehlen. Auf die genaue Erklärung der mathemtischen Hintergründe wird man allerdings des öfteren durch Sätze wie "... das sprengt den Rahmen dieses Buches ..." verwiesen.



Produkt: Sondereinband
Titel: Windows XP Home Edition, m. CD-ROM
Verlag: Sybex
Autoren: Jörg Schieb
Kundenbewertung: 3/5
Kundenbewertung - 3 von 5 Sternen
Buch+ PDF--


Das Buch geht zwar nicht wirklich in die Tiefe, dafür sind die Themen recht anschaulich und verständlich erklärt.
ABER: Bitte nicht wegen der PDFs kaufen! Diese waren für mich als Laptop-Nutzer nämlich ein Hauptargument, von wegen immer dabei haben und so. Sie sind aber so schlampig gemacht, dass sie auf drei Dateien aufgeteilt werden mussten (zusammen 485 MB!), trotzdem ist die Schrift auf den Screenshots kaum zu erkennen (weis ich auch nicht wie die das geschafft haben). Darüber hinaus gibt es keine funktionierenden Verweise zwischen den drei Dateien + auf die Seitenzahlen kann man sich auch nicht verlassen, da diese mit denen in der Datei dann nicht mehr zusammenpassen. -> praktisch unbenutzbar. (Man kann sie auch nicht selber reparieren, da die Dateien weder Speicher-, Druck noch Editierbar sind.



Produkt: Broschiert
Titel: Module, Klassen, Verträge. Ein Lehrbuch zur komponentenorientierten Softwarekonstruktion mit Component Pascal
Verlag: Vieweg Verlagsgesellschaft
Autoren: Karlheinz Hug
Kundenbewertung: 4/5
Kundenbewertung - 4 von 5 Sternen
Gelungene Programmier Einführung


das Buch erläutert anschaulich und gut verständlich die Grundbegriffe und Strukturen des Programmierens.Die leider recht unbekannte Sprache Component Pascal ist für Einsteiger um einiges verständlicher als "Hippe" sprachen wie C#, C++ oder Java.Ein Stern fehlt, da das Buch meiner Ansicht nur ungenügend auf Aspekte der Objektorientierung eingeht. Doch bis man so weit ist gibt es auch viel zu lernen und hier leistet das Buch klasse Arbeit!



Produkt: Taschenbuch
Titel: Oracle 8. PL/ SQL- Programmierung. Version 7 bis Version 8.
Verlag: Hanser Fachbuch
Autoren: Scott Urman
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Hervorragendes Buch


Die Buch gibt einen komplette und ausführliche Übersicht über die PL/SQL Programmierung und deren Anwendung. Es ist für Einsteiger und Profis gleichermaßen geeignet.



Produkt: Broschiert
Titel: Internet für Juristen. Internetadressen und ihre Bewertung.
Verlag: Luchterhand Fachb., N.
Autoren: Dirk von Diringshofen
Kundenbewertung: 4/5
Kundenbewertung - 4 von 5 Sternen
Handlich, günstig und brauchbar


Anm.: Dies ist eine Rezension für eine Zeitschrift der Fachschaft Jura der Universität Bonn. Sie ist unter dem Gesichtspunkt zu sehen, in wieweit das besprochene Buch für Juristen geeignet ist.
Noch bevor ich das Buch bestellt hatte, stand meine Meinung eigentlich schon fest: Internet-Adressen in einem Buch anzugeben, ist rückständig und umständlich, außerdem permanent veraltet. Wer das Netz wirklich nutzen will, der findet die entsprechenden Adressen schon selbst - und eine Gilde, die mit ihrer Ignoranz gegenüber Naturwissenschaft und Technik kokettiert ("iudex non calculat"), hat m. E. auch nicht unbedingt verdient, daß ihr diese Disziplinen zu Diensten stehen. So hätte dann diese Rezension als Anlaß für ein umfassendes Flame gegen die ungeliebten JuristInnen gedient.
Wenn ich nun so anfange, kann sich wohl jeder denken, daß ich meine Meinung über das Buch grundlegend geändert habe. Im Hauptteil enthält es eine höchst umfangreiche Zusammenstellung von URLs, die mit den allgemeinen Suchmaschinen beginnt, die Server der deutschen und internationalen juristischen Fakultäten aufzeigt, haufenweise URLs für Gesetzestexte, Gerichtsentscheidungen und Zeitschriften angibt und daneben noch zu Behörden und NGOs, Bibliotheken, Datenbanken usw. verweist. Die einzelnen Kapitel sind jeweils unterteilt in deutsche und internationale Sites, dazu haben die Autoren die schlechten Sites kurz und die guten Sites ausführlich beschrieben (Bonn: zutreffend sehr kurz) und hinsichtlich Inhalt und Aufmachung bewertet - m.a.W, sie haben sich richtig Mühe gemacht, und es hat sich gelohnt. Ganz besonders erfreulich ist, daß die Autoren sich nicht auf die Webseiten beschränkt haben, sondern darüberhinaus auch newsgroups, Mailinglisten und Adressen für ftp und telnet und angeben. So erfährt der Leser zum Beispiel, wie man sich kostenlos bei Juris per telnet einlogt.
Als Dreingabe gibt's noch 80 Seiten Einführung zum vernetzten Computer, in der alles wissenswerte zum Internet und seinen Diensten, dem Zugang, Browsern und HTML und Kryptographie incl. PGP kurz, verständlich und technisch fast immer richtig dargestellt wird. Allein dieser Teil und das 20-seitige Glossar sind besser als manches 200 Seiten starke Computer-Einführungsbuch, das soviel kostet wie der ganze Kröger und in dem geschwafelt und schwammig dargestellt wird. Das einzig wirklich traurige an dem Buch ist lediglich, daß es den BonnerInnen bei der Aufstellung der Fakultätsserver vor Augen führt, wie an das Thema Multimedia an anderen Unis herangegangen wird - und wie Bonn schläft. Zwar ist das Haft'sche Normfall-Projekt verkauft worden, aber es gibt noch eine ganze Menge interessanter Projekte in Münster (ITM), Bochum (insbes. Herzbergs Strafrecht-Rep), Saarbrücken (Jur. Internetprojekt von Prof. Herberger), Bayreuth (Jurweb) und nicht zuletzt im vermeintlich unscheinbaren Osnabrück, wo die Autoren Mitglieder des Arbeitskreises für Rechtsfragen der Neuen Medien sind. Aber die Schelte an der Universität behalte ich mir lieber für ein anderes Forum vor. Das Projekt, "Links" in einem Buch herauszubringen, ist in "Internet für Juristen" also prima realisiert worden. Natürlich bleibt das Manko, daß das Buch auf dem Stand vom Oktober 1997 und damit ähnlich aktuell wie die Bonner Uni-Seiten ist, und natürlich haben sich in der Zeit einige URLs, einige Inhalte und manche Zeitschriftentitel geändert; dennoch halte ich es für empfehlenswert.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: MySQL . Einführung, Programmierung, Referenz
Verlag: Addison-Wesley
Autoren: Michael Kofler
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Sehr guter Ueberblick mit transparenten Beispielen!


Empfehlenswert machen dieses Buch meiner Meinung nach folgende Punkte: + gleich von Anfang an, werden die Vor- und Nachteile von MySQL transparent dargestellt. Dieser objektive Zugang ist in der "Linuxliteratur" nicht immer zu finden. + der Autor geht auch auf noch nicht vorhandene Features ein, die das Buch auch fuer kommende Mysql Versionen sehr nuetzlich macht + im Buch findet man nachvollziehbare Beispiele in jeder wichtigen Programmiersprache. Das zeitraubende Suchen im Internet nach Beispielcode faellt somit weg
Da ich sehr viel mit PHP arbeite fehlt mir im Buch der objektorientierte Ansatz von PHP, aber da die objektorientierte Schnittstelle von PHP zu MySQL erst in Entwicklung ist und das Buch ja ein Datenbankbuch ist, kann man das leicht verschmerzen.
Alles in allem, wieder einmal ein gelungenes Buch von einem der einzigen Autoren, die sich mit Linux und Windows beschaeftigen.
Andreas Gautsch(Datenbankentwickler in Inter- und Intranetumgebungen)



Produkt: Unbekannter Einband
Titel: PostgreSQL . Einführung und Konzepte
Verlag: Addison-Wesley
Autoren: Bruce Momjian
Kundenbewertung: 3/5
Kundenbewertung - 3 von 5 Sternen
hilfreiches Buch, aber den Preis nicht wert


Alles in Allem eine hilfreiche SQL-Referenz und für Anfänger auf dem Gebiet der relationalen Datenbanken ein geeigneter Einstieg. Für Profis allerdings eher ungeeignet, und für jene, die im Produktionsumfeld PostgreSQL einsetzen wollen streckenweise zu kurz. Ein Beispiel: Die Benutzerverwaltung unter PostgreSQL wird nur sehr unzulänglich beschrieben.



Buchbesprechung, IT Bücher, Buchgeschäft, Amazon Buchbesprechungen, Buchbesprechungen, Kunde Meinung, Kunde kommentiert, Buchinfo, Bucheinband, Buch ASIN, Buch ISBN, Amazon.de IT Bücher, Amazon.de Buch Info, CSS Bücher, HTML Bücher, C++ Bücher, Perl Buch, Java Buch, Javascript Buch, DHTML Buch, SQL Buch, MSSQL Buch, MySQL Buch, PHP Buch, ODBC Buch, Flash Buch, Macromedia Buch, Buchhandlung, Bücher, Buecher, Literatur, Versandbuchhandlung, Shop, Buch, Internet-Buchhandlung, Buchbestellung, bestellen, bücher, Online-Buchhandlung, Buchtips, Rezensionen, Kritiken, Buchtips, Geschenke, Geschenkgutscheine, Internetbuchhandlung, Literaturtips, Buchversand, Partnerseite von Amazon.de, Versandbuchhandel, Internetbuchhandlung